Narrenzunft 77 Ratshausen

Schlichem Bauch

 

Fasnetsfiguren der Narrenzunft 77 Ratshausen

Der Fuchswadel

 Der Fuchswadel ist zweifelsfrei die Hauptfigur der Ratshausener Fasnet. Seit wann der Fuchswadel in Ratshausen beheimatet ist, verliert sich irgendwo in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Erste Fotoaufnahmen von einer Gruppe Fuchswädeln stammen aus dem Jahre 1927. Der Ratshausener Fuchswadel gehört zur Gruppe der Weißnarren. Seine geschnitzte Holzmaske zeigt die feinen glatten Züge eines geschlechtlosen Gesichts. Spiegel an der Seite symbolisieren den Narrenspiegel und die bunten Bänder und Stickereien am Maskentuch weisen auf die Wurzeln des Fuchswadel im Rokoko hin. Drei Fuchsschwänze an der Hinterseite des Maskentuches gaben der Figur ihren Namen und sollen als Hinweis auf Schlauheit der Narren dienen. Die Bemalung des Maskentuches ist einheitlich und zeigt die St. Afra Kirche zu Ratshausen, im Hintergrund den Plettenberg und als Symbol der Narrenzunft 77 Ratshausen die Silberdistel. Jacke und Hose des Fuchswadel sind aus grobem Leinen und handbemalt. Im Gegensatz zur einheitlichen Bemalung des Maskentuches sind die Motive hier sehr individuell und deuten oft auf Beruf oder Eigenheit des Trägers hin. Der Fuchswadel trägt ein aus bis zu 6 Riemen bestehendes Geschell, mit dem der Winter ausgetrieben werden soll. 

Der Plettenberggeist

Der Plettenberggeist ist eine im Jahre 1987 geschaffene Einzelfigur der Ratshausener Fasnet. Entstanden ist er nach einer alten Sage, wonach ein wilder Mann unterhalb des Plettenbergs sein Unwesen trieb. Seine Aufgabe heute ist es, vor und während des Umzuges für Ordnung in den Reihen der Ratshausener Fuchswädel zu sorgen. Seine Maske entspricht in den Grundzügen der Maske des Fuchswadels, ist aber nicht wie diese geschlechtslos, sondern zeigt einen alten, ehrwürdigen Mann mit wallendem Bart. Sein Kopf wird geziert von drei mächtigen Tannen die auch heute noch am Fuße des Plettenbergs stehen. Bekleidet ist der Plettenberggeist mit Fellen von Fuchs, Hase, Dachs und Schaf, Tieren die um oder auf dem Plettenberg beheimatet sind. An seinem breiten Gürtel hat er eine Felltasche in der er ein Getränk, das seinen Namen trägt, versteckt hält. Nur wer ihm hold ist, darf von dieser Köstlichkeit probieren. 

Die Garde 

Bereits mit der Gründung wurde der Zunft auch eine Tanzgarde angegliedert, welche bei allen öffentlichen Auftritten mit dabei ist und mit ihren Tänzen die Zunftbälle bereichert.

Der Narrenrat

Narrenvater

Gunter Walter

Zweiter Vorstand

Gunnar Frey

Kassier

Ingo Friedrich

Zunftsudler

Sibille Dannecker

Beisitzer

Stefan Häring

Beisitzer

Martin Braun

Beisitzer

Frank Eigler

Beisitzer

Bernd Häring

Beisitzer

Berthold Dannecker

Beisitzer

Fabian Ostermaier

Beisitzer

Robert Dannecker

Beisitzer

Cristina Walter

Beisitzer

Dietmar Rauscher

Beisitzer

Lars Wettki

Beisitzer

Michael Walter

Beisitzer

Bernhard Fischer